Petra und Anton Gölles laden herzlich zur Eröffnung ein!

 

am Samstag, 10. September 2022 um 17.00 Uhr

zur Eröffnung spricht Günther Holler-Schuster, Universalmuseum Joanneum Graz

 

AUSSTELLUNG

bis 22. Oktober 2022, Mo – Sa 10.00 – 18.00 Uhr

IRIS ANDRASCHEK | MARLENE HAUSEGGER | ALOIS MOSBACHER

Iris Andra­schek

1963 * in Horn

1982 – 1986 Akademie der bildenden Künste, Wien

1986/1987 Freskoschule Bozen | scuola arti  ornamentali,  Rom

 

Iris Andraschek verhandelt in ihren Zeichnungen, fotografischen und filmischen Porträts, Skulpturen, Installationen und temporären, politischen Aktionen im öffentlichen Raum, Fragestellungen um die Konstruktionen und Rituale in gesellschaftlichen Ordnungssystemen, Erinnerungskultur und die gegenseitige Abhängigkeit und den Austausch von Kategorien des Privaten und Öffentlichen, zwischen gelebten Alltag und Inszenierung. Oft porträtiert sie Menschen, die sich von herkömmlichen Vorstellungs- und Denkmustern befreit haben und sich vorgeschriebenen Systemen verweigern und ihre Existenz stattdessen in einem bewussten Leben mit der Natur verankern.

 

Marlene Hausegger

1984 * in Leoben
2003 – 2010 Universität für angewandte Kunst, Wien | École des Beaux Arts Montpellier

 

Marlene Hausegger unterwandert den öffentlichen Raum auf sehr subtile Art und Weise.
Ihre Eingriffe beziehen sich immer auf bestehende Strukturen, die außerhalb unserer alltäglichen Wahrnehmung liegen, sind geprägt durch einen sezierenden, offen legenden Blick, der uns diese verdrängten Orte wieder ins Bewusstsein rückt. Sinnzusammenhänge, die wir als selbstverständlich annehmen, geraten durch diese Form des Interventionismus ins Schwanken. Ihre Manifestationen im öffentlichen Raum haben temporären Charakter, sind von ihrem Gestus her antimonumental, verschwinden im Laufe der Zeit gleich ephemeren Spuren. Erst durch die Dokumentation über das Medium Foto erfahren sie die ihnen gebührende Dauer.

 

Alois Mosbacher 

1954 * in Strallegg

1973 – 1978 Akademie der bildenden Künste, Wien

Alois Mosbachers Bildwelt ist seit seinen Anfängen figurativ und der Bildraum ist immer „Natur“.  Die emotional – expressionistische Formensprache der frühen 80-er Jahre wird abgelöst durch eine sehr individuelle Bildkonzeption.

„Überraschenderweise ist die Kunst Mosbachers immer persönlich, radikal individualistisch, sogar anarchistisch, unbeschränkbar willkürlich, total souverän und manisch „ichbezogen” und gleichzeitig fast „neutral”, fast indifferent, fast dinglich-objektiv. Im selben Moment ist er fähig, das Thema – als etwas Irrationales, als etwas Unerklärbares, als etwas Unberechenbares – in den Vordergrund zu stellen und dadurch seine Bedeutung zu absolutieren und trotzdem das Narrative als solches völlig zu relativieren, das „Erzählerische”, welches das Bild mit dem Leben des Künstlers unmittelbar verbindet, – durch die par excellence „malerischen” Manipulationen – sogar zu vernichten. (Zitat: Lóránd Hegyi, Katalog Alois Mosbacher, MUMOK Wien, 1997)

 

 

Iris Andraschek

Strict Nature II, Graue Erde

Aus der Serie Strict Nature II, Graue Erde, neutral, 2020, Pigment auf Büttenpapier, 177,5 x 125 cm

Iris Andraschek

Landschaftsbild

2021, Pigment auf Papier, 65 x 50 cm

Iris Andraschek

Because there was no way

2016, Bleistift auf Vellum, C-Print, gerahmt, Museumsglas, Unikat, 122 x 81 cm

Iris Andraschek

Jeder verdient mit

2021, Pigment, Graphit, Büttenpapier, 44,5 x 30,5 cm

Iris Andraschek

Aus der Serie Where to Draw the Line I

2013, C-Print , Aludibond, Acrylglas, 2013, Auflage 3 Stück +2 EA, 45 x 30 cm

Iris Andraschek

Aus der Serie Where to Draw the Line III

2013, C-Print , Aludibond, Acrylglas, 2013, Auflage 3 Stück +2 EA, 30 x 45 cm

Iris Andraschek

This is my brother Menhal Bagdadi

2016, Bleistift, Vellum, gerahmt, Unikat, 87 x 53 cm

Iris Andraschek

Never enough

2013-17, C-Print, Nieten, gerahmt, Museumsglas, Unikat, 80 X 120 cm

Marlene Hausegger

Heizsaison

2022, Ofenskulptur, recycelte Konservendosen als Ofenrohre aus Pakistan, Ölfass, 222 x 220 x 44 cm

Marlene Hausegger

Vereinssterben

2022, Unikat, bearbeiteter C-Print /Wandzeichnung, Original, 39 x 59 cm

Marlene Hausegger

Blau-Gelb (Sonnenblumen)

Blau-Gelb“ (Sonnenblumen), 2022, bearbeitete analoge Fachausarbeitung, Original, 60 x 90 cm

Marlene Hausegger

Klima im Kopf

2022, Holz, Wandzeichnung, 25 x 83 x 4 cm

Marlene Hausegger

Nahe am Wasser gebaut

2021, Collage, gerahmt, 31 x 22 cm

Marlene Hausegger

Black Sea (schwimmende Hände)

2022, analoge Fachausarbeitung, Ed. 1/3 + 2 EA, 40 x 60 cm

Marlene Hausegger

Monuments of Athens 2

2021, Unikat, analoge Fachausarbeitung, 60 x 40 cm

Marlene Hausegger

Rettungsring

2010-22, Skulptur, Keramik/Tape, Ø 45 x 7 cm

Alois Mosbacher

Schwarm

2022, Öl auf Leinwand, 240 x 140 cm

Alois Mosbacher

Agave

2022, Öl auf Leinwand, 293 x 168 cm

Alois Mosbacher

Steckerl 3

2022, Öl auf Leinwand, 70 x 95 cm

Alois Mosbacher

Weisser Hund

2021, Öl auf Leinwand, 160 x 120 cm

Alois Mosbacher

Hortus Niger

2021, Öl auf Leinwand, 50 x 90 cm

Alois Mosbacher

Kaktus

2021, Öl auf Leinwand, 180 x 120 cm

Alois Mosbacher

Helianthus 2

2022, Öl auf Leinwand, 100 x 70 cm

Alois Mosbacher

Helianthus 1

2022, Öl auf Leinwand, 100 x 70 cm